Wer sind wir?

Der StadtrandELFen e.V. ist ein eingetragener und vom Finanzamt Potsdam als gemeinnützig anerkannter Verein. Mitglieder sind Menschen aus unterschiedlichen Stadtteilen von Potsdam, vorwiegend aber aus dem Potsdamer Norden. Die Mitglieder und der Vorstand arbeiten ehrenamtlich, auch die Verwaltung des Vereins erfolgt ehrenamtlich. Für die inhaltliche Arbeit bei einzelnen Projekte gibt es feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Honorarkräfte.

Die Vereinsgründung erfolgte Mitte Juli 2014. Der Verein wurde am 02.September 2014 beim Amtsgericht Potsdam als e.V. eingetragen.

Wir unterstützen viele Einrichtungen und kleinere Projekte und haben auch eigene Projekte. Wir haben vier inhaltliche Schwerpunkte. Viele Projekte sind mehreren Schwerpunkten zuzuordnen, diese Schnittmengenprojekte sind die interessantesten…

Stadtteilarbeit

Als einer der drei Träger der Stadtteilarbeit sind fest wir in der Stadtteilarbeit verwurzelt. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf dem Stadtteilen Bornstedt, wo wir mit zwei anderen Vereinen zusammen Träger des Stadtteilladens und der Stadtteilkoordination sind. In Drewitz ist das Projekt „Wendeschleife – Klimagarten“ mit seiner engen Kooperation mit dem oskar.Begegnungszentrum auch in die Stadtteilarbeit eingebunden.

konkrete Projekte:
Bornstedt OpenAir (Initiator und Veranstalter), Stadteilfest Bornstedt (Mitveranstalter), Stadtteiladen Bornstedt (einer von drei Trägern), Nachbarschaftschor (offizieller Träger), offene Angebote auf der Habichtwiese und der Wendeschleife wie Wiesencafe, Mitmach-Wochenenden, Begegnungsangebote.

Umweltbildung
Eine Auswahl unserer Projekte:

StadtrandBienen mit Imker-AG an einem Hort, Angebote für Kitas, Hort & Schulen, Umweltbildung im Stadtteil, Gemeinschaftsgärten.

Erlebnispädagogik
konkrete Projekte:
LARP (Live Action Role Play) in Zusammenarbeit mit dem bundesweiten Verein für Erlebnispädagogik Waldritter e.V. und dem Verein Eintagsfliegen e.V. i.G.), Pfadfindergruppe, Potsdamer Mädchentage, Kooperationspartner bei Stadt der Kinder, div. nicht gewerblich organisierte Fest für Familien wie Kinderfest Ferch, Plattenburgspektakel, Weihnachts- und Sportfest

CitizenSciene

Citizen Sciene ist ein relativ neuer Begriff und bezeichnet die aktive Beteiligung der Bevölkerung an der wissenschaftlichen Forschung in Form von forschender Mitarbeit, Beisteuerung von lokalem Wissen oder Bereitstellung von ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln und Ressourcen. Der Bürger ist damit Fragesteller, Datensammler, Datenauswerter und Forschungsobjekt an sich. Wir betreiben und unterstützen Wissenschaft auch abseits institutioneller Räume wie Unis, Labore und anderer Institute. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf der außerschulischen Bildung und dem Zusammenbringen von technischen Ressourcen und interessierten Menschen.

konkrete Projekte:
Elektronik AG im Treffpunkt Freizeit, Sternennacht auf der Habichtwiese, Angebote auf diversen Festen mit MINT-Thema, Teilnahme am Potsdamer Tag der Wissenschaften